Technologien

Reinraumproduktion – höchste, zertifizierte Sauberkeit.

Für die Medizin- und Pharmaindustrie. Funktionsteile und Verpackungen: Kunststoffteile und -baugruppen mit höchstem Anspruch an die Sauberkeit werden bei Pöppelmann unter zertifizierten Reinraumbedingungen (DIN EN ISO Klasse 7, GMP Standard – C) gefertigt.

Seit Oktober 2004 wird bei Pöppelmann unter Reinraumbedingungen produziert. Die Spritzgussmaschinen einschließlich der Schaltschränke, Zusatzgeräte etc. sind außerhalb des Reinraums angeordnet, so dass die Wärmelast verringert wird. Daduch sinken Leistungsbedarf und Betriebskosten der Klimatisierung. Nachrüstungen an der Maschine und spätere Erweiterungen sind ohne Beeinträchtigungen durchzuführen, so dass flexibel auf Kundenanforderungen reagiert werden kann. Der außerhalb des Reinraums liegende Werkzeugbereich ist zum Werkzeugwechsel und für Wartungsarbeiten gut zugänglich, ohne die Abläufe im Reinraum und somit die Qualitiät der Kunststoffteile zu beeinflussen. Eine Havarie an einer Spritzgussmaschine oder einem Zusatzaggregat hat in der Regel keine Verschmutzung des Reinraums zur Folge. Filteranlagen gewährleisten einen Partikel- und Keimanteil gemäß DIN EN ISO 14644 – Klasse 7 und Klasse C des EG-Leitfadens GMP, d. h. weniger als 350.000 Partikel/m3 bis herab zu einer Größe von 0,6 μm und weniger als 100 Keimbilder/m3.

Laborgefäße mit und ohne Deckel für Zentrifugeneinsatz.

Laborgefäße mit und ohne Deckel für Zentrifugeneinsatz.

Filterplatten.

Filterplatten.

Reaktionsgefäße.

Reaktionsgefäße.

Inhaler mit Einzelteilen.

Inhaler mit Einzelteilen.

3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Süßstoffspender mit Originalitätsverschluss (rechts).

3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Süßstoffspender mit Originalitätsverschluss (rechts).

<p>Laborgefäße mit und ohne Deckel für Zentrifugeneinsatz.</p>
<p>Filterplatten.</p>
<p>Reaktionsgefäße.</p>
<p>Inhaler mit Einzelteilen.</p>
<p>3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Süßstoffspender mit Originalitätsverschluss (rechts).</p>

Die Vorteile der Reinraumproduktion auf einen Blick:

  • Sauber. Weniger als 350.000 Partikel/ccm (bis herab zu einer Größe von 0,6 μm).
  • Sicher. Autark betriebene Reinräume mit separatem Klimatisierungs- und Filtersystem.
  • Flexibel. Einzelteil- und Baugruppenkomissionierung sowie Montage.
  • Qualifiziert. DIN EN ISO 14644 Klasse 7, GMP Standard – C.
  • Wirtschaftlich. Kompaktes Layout, geringe Betriebskosten.
  • Zertifiziert. Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 13485:2010.

Wenn es noch sauberer sein muss: unsere Reinraumproduktion.

Der Werkzeugbaubereich wird durch ein Laminarflow-Modul mit Reinluft beaufschlagt. Nach dem Entformen fallen die Gutteile auf ein vollständig gekapseltes, reinraumtaugliches Förderband. Komplizierte oder empfindliche Teile lassen sich alternativ mit einem Handlingsroboter entnehmen und auf dem Förderband ablegen. Förderbänder transportieren die Spritzgussteile zur weiteren Montage, Konfektionierung und Verpackung in den Reinraum – wenn erforderlich nestweise separiert. Dort werden Sie nach Kundenwunsch individuell in speziellen Reinraumbeuteln verpackt.

Reinraum Produktion EntnahmerobotorVollautomatische Entnahmeroboter.
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Ob hart und weich, ob mehrfarbig oder nichthaftend: Mit dem Zweikomponenten-Spritzgießen verbindet Pöppelmann unterschiedliche und sogar Kunststoffe mit gegensätzlichen Eigenschaften und stellt komplexe Multifunktionsteile her. mehr

Noch präziser. Noch schneller. Noch wirtschaftlicher: Mit In-Mould-Labelling ist Pöppelmann in der Lage, jedes Kunststoffteil einer Verpackung bereits während der Herstellung mit einem vorgedruckten Etikett zu versehen und zu einer untrennbaren Einheit – mit einer durchgehenden Oberfläche – zu verbinden. mehr

100 % Qualität, ein Effekt: Langfristige Zusammenarbeit. Eine systematische Herangehensweise gehört bei FAMAC® zum Standard für jede Entwicklung. mehr

Von der Entwicklung bis zur Serie arbeitet Pöppelmann mit einem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem. mehr
Kontakt

Sie haben Fragen? Das FAMAC® Team beantwortet sie gerne.

Vor Ort

Unsere Vertriebsmitarbeiter kommen einfach zu Ihnen. Jetzt Termin vereinbaren.

+49 4442 982-3900

Montag bis Donnerstag:  8:00 –17:00 Uhr
Freitag:  8:00 – 15:30 Uhr

Per E-Mail

Rund um die Uhr. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.

Besser informiert. Mit dem FAMAC® Newsletter.