Technologien

Zweikomponenten-Spritzgießen – für anspruchsvolle Multifunktionsteile.

Ob hart und weich, ob mehrfarbig oder nichthaftend: Mit dem Zweikomponenten-Spritzgießen verbindet Pöppelmann unterschiedliche und sogar Kunststoffe mit gegensätzlichen Eigenschaften und stellt komplexe Multifunktionsteile her. Dabei beherrscht Pöppelmann die gesamte Prozesskette: von der Bauteil-Entwicklung und Rapid Prototyping über den hauseigenen Werkzeugbau bis zur effizienten Serienproduktion.

Zweikomponenten-Spritzgießen zur Kombination unterschiedlicher Kunststoffe.

In 2K-Spritzgussteilen sind die Werkstoffeigenschaften von zwei verschiedenen Kunststoffen vereint. Beispielsweise lassen sich harte und weiche oder verstärkte und gleitoptimierte Kunststoffe kombinieren.

Außerdem sind mehrfarbige Teile herstellbar und selbst die formschlüssige Verbindung zweier nichthaftender Kunststoffe ist möglich. Daher kann ein einziges Bauteil eine Vielzahl von Anforderungen im Hinblick auf Funktionalität und Design erfüllen.

Dazu kommen wirtschaftliche und logistische Vorteile: Das Bauteil entsteht in einem Fertigungsablauf, so dass der Aufwand für Montage und Nachbearbeitung entfällt. Bei Pöppelmann sind alle Schritte der Prozesskette von der Entwicklung des 2K-Teils über den Werkzeugbau bis zur Fertigung in einer Hand vereint. Mit diesem ganzheitlichen Konzept ist sichergestellt, dass 2K-Teile von Pöppelmann sich stets durch hohe Qualität und zugleich kostengünstig auszeichnen.

2K Maske für Inhalator.

2K Maske für Inhalator.

Haushaltsdosen.

Haushaltsdosen.

Sandwichboxen.

Sandwichboxen.

2K Maske für Inhalator.
Haushaltsdosen.
Sandwichboxen.

Die Vorteile des Zweikomponenten-Spritzgussverfahrens auf einen Blick:

  • Multifunktional. Unterschiedliche Materialkombinationen möglich.
  • Prozesssicher. Vollautomatischer Fertigungsprozess z. T. mit integrierter Prüfstation.
  • Wirtschaftlich. Ein Fertigungsschritt, zusätzliche oder nachträgliche Montageschritte entfallen.
  • Dauerhaft. Feste Verbindung zwischen den Materialien.
  • Anspruchsvoll. Auch bei hohen Bauteilanforderungen einsetzbar.

Für die Produktion von 2K-Teilen stehen bei Pöppelmann zwei Methoden zur Wahl.

Bei Umsetzverfahren entsteht das 2K-Teil auf zwei konventionellen Standard-Spritzgussmaschinen. Die erste Maschine produziert einen Vorspritzling aus dem ersten Kunststoff. Dieser Vorspritzling wird manuell oder mit einem Handling-System in das zweite Werkzeug auf der zweiten Maschine umgesetzt. Dort bietet eine entsprechend vergrößerte Kavität Platz für den zweiten Kunststoff. Für größere Produktionsmengen lassen sich Mehrkavitätenwerkzeuge einsetzen.

Eine weitere Rationalisierung ergeben ein 2K-Drehwerkzeug und eine 2K-Spritzgussmaschine, die mit zwei Einspritzeinheiten für die beiden Materialien ausgestattet ist. In der ersten Werkzeugstation entsteht der Vorspritzlung. Dann öffnet sich das Werkzeug und dreht sich auf einer Indexplatte, so dass der Vorspritzling in die zweite, vergrößerte Kavität gelangt. Das Werkzeug schließt, der zweite Kunststoff wird eingespritzt. Nach dem Abkühlen wird das fertige 2K-Teil entnommen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Teaser Iml

Noch präziser. Noch schneller. Noch wirtschaftlicher: Mit In-Mould-Labelling ist Pöppelmann in der Lage, jedes Kunststoffteil einer Verpackung bereits während der Herstellung mit einem vorgedruckten Etikett zu versehen und zu einer untrennbaren Einheit – mit einer durchgehenden Oberfläche – zu verbinden. mehr

Teaser Reinraumproduktion

Für die Medizin- und Pharmaindustrie. Funktionsteile und Verpackungen: Kunststoffteile und -baugruppen mit höchstem Anspruch an die Sauberkeit werden bei Pöppelmann unter zertifizierten Reinraumbedingungen (DIN EN ISO Klasse 7, GMP Standard - C) gefertigt. mehr

Teaser Entwicklung

Unsere Entwicklungskompetenz gilt neuen Technologien, Produkten und Märkten. Qualität, handwerkliche Präzision und High-Tech-Produktion begründen unsere Technologieführerschaft. mehr

Teaser Entwicklung
Unsere Entwicklungskompetenz gilt neuen Technologien, Produkten und Märkten. mehr
Kontakt

Sie haben Fragen? Das FAMAC® Team beantwortet sie gerne.

Vor Ort

Unsere Vertriebsmitarbeiter kommen einfach zu Ihnen. Jetzt Termin vereinbaren.

+49 4442 982-3900

Montag bis Donnerstag:  8:00 –17:00 Uhr
Freitag:  8:00 – 15:30 Uhr

Per E-Mail

Rund um die Uhr. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.

Besser informiert. Mit dem FAMAC® Newsletter.