Wir haben sie geknackt. Nuss #2: Kürzere Entwicklungszeiten – durch Rapid Prototyping.

Wir haben den Auftrag bekommen, eine schnelle Lösung zur Verbesserung der Arbeitssicherheit bei unserem Kunden zu finden. Wir sollten Leckagen bei der Montage hydraulischer Komponenten verhindern.

Wir sollten sicherstellen, dass die Mitarbeiter des Kunden nicht in eine Öl-Lache treten und ausrutschen. Wir haben diese Nuss geknackt. Durch eine neuartige, geschickt konstruierte Ölaufnahme-Kappe. Durch eine Kappe, die die erforderliche Öl-Menge sicher aufnehmen kann. Genauer: durch einen Prototypen, der dem Kunden half, die Funktionen der Kappe schnell einzuschätzen. Durch Rapid Prototyping.

Seit vielen Jahren arbeiten wir in unserem Unternehmen mit dieser Methode – und begeistern mit ihr unsere Kunden: Wenn wir eine Anfrage für ein Produkt bekommen, dann entwickeln wir daraus nicht nur eine Zeichnung. Sondern wir produzieren innerhalb von Stunden ein Teil, das der Kunde anfassen, prüfen, begreifen kann. Wir stellen es auf unseren 3D-Druckern her. Diese Drucker können sogar unterschiedliche Materialien printen, harte und weiche. Sie schaffen Prototypen, die dem endgültigen Teil sehr nahe kommen. So nahe, dass der Kunde seine Funktionen unter realistischen Bedingungen testen kann. Dass er sofort erkennt, ob das Teil funktioniert, ob es seinen Erwartungen entspricht, welche Fehler ausgemerzt werden müssen – und wie das gehen soll. Wir zeigen durch das Rapid Prototyping, wie eine Theorie in kürzester Zeit in die Praxis umgesetzt werden kann.

Bei vielen Hydraulik-Aggregaten einsetzbar.

Am Beispiel der Ölaufnahme-Kappe lässt sich das ideal erläutern: Die Kappe schützt eine Ausschluss-Öffnung einer Lenkhilfepumpe, die wiederum die Hydraulik einer Servolenkung mit Öl versorgt. Ist die Pumpe produziert, wird sie in einem Funktionslauf getestet. Nach diesem Test bleibt immer Rest-Öl in der Pumpe zurück, das lässt sich nicht vermeiden. Würde man die Pumpe nun einfach so lagern oder transportieren, dann würde das Öl heraustropfen. Es würde andere Produkte verschmutzen und könnte eine Lache bilden. Rutschgefahr! Unsere Ölaufnahme-Kappe verhindert das. Sie verschließt zuverlässig die Öffnung der Pumpe. Sie ermöglicht Sauberkeit und Sicherheit. Wir haben die Kappe exakt nach den Wünschen unseres Kunden neu entwickelt.

Das Rapid Prototyping hat dafür gesorgt, dass die Kappe sehr schnell perfekt funktioniert hat. Das Werkzeug für dieses Serienteil zu bauen, ist aufwendig; es dauert 12 bis 14 Wochen. Das Werkzeug im Nachhinein noch einmal zu ändern, kostet weitere Zeit und ist teuer. Das haben wir unserem Kunden erspart. Wir haben ihm eine raschere Lösung präsentiert, mit der er sofort weiterarbeiten konnte. Anhand unseres 3D-Prototypen haben wir zusammen mit ihm kalkuliert, wie groß die Ölaufnahme-Kappe genau sein muss. Die neu entwickelte Kappe fasst nun 1,5 Milliliter, und das Beste ist: Wenn das Öl einmal aus der Lenkhilfepumpe in die Kappe gelaufen ist, kann es nicht mehr zurücklaufen. Es sammelt sich in der Kappe – und bleibt auch dann dort, wenn man die Kappe kippt. Speziell für dieses Labyrinth-System haben wir die Kappe konstruiert. Die Ölaufnahme-Kappe hilft nicht nur bei der Lenkhilfepumpe auf einfache und saubere Art, Restflüssigkeiten zu entfernen. Sie kann bei vielen Hydraulik-Aggregaten eingesetzt werden.

Schneller zur Serienreife.

Schnell produzierte Prototypen wie die Kappe überzeugen unsere Kunden davon, dass wir ihre Aufträge nicht nur ernst nehmen, sondern auch wirklich verstehen. Sie geben ihrer Idee im Nu eine Form. Sie zeigen ihnen, ob die Investition, die sie planen, gerechtfertigt ist. Sie machen komplexe technische Zusammenhänge auch für die Kunden-Mitarbeiter verständlich, die keine Kunststoff-Experten sind. Und sie geben den Kunden die Möglichkeit, mit dem Prototypen wiederum zu ihren Kunden zu gehen und mit ihnen weiterzuarbeiten. So führen sie dazu, dass ihr Produkt schneller zur Marktreife gelangt. Und wir haben wieder mal eine Nuss geknackt.

Schauen Sie sich den Technologiefilm „Rapid Prototyping“ an:

Die Vorteile des Rapid Prototyping auf einen Blick:

+ Effektiv. Von der Idee zum Modell.
+ Vielfältig. Design-, Funktions- und Verbaumuster in unterschiedlichen Materialien.
+ Flexibel. 1K- und 2K-Anwendungen.
+ Individuell. Transparente oder farbige Realisierung.
+ Wirtschaftlich. Modelle ohne Sonderwerkzeuge.
+ Schnell. Zeit- und Kostenvorteile, kürzere Entwicklungszeiten.

Interessante Downloads

K-TECH® Broschüre „Von der Entwicklung bis zur Serie”
FAMAC® Broschüre „Pharma”
FAMAC® Broschüre „Verpackungen”

Interessante Links

Pöppelmann KAPSTO®. Ihr Entwicklungspartner.
Pöppelmann K-TECH®. Ihr Entwicklungspartner.
Pöppelmann FAMAC®. Ihr Entwicklungspartner.