DE | UK | US | FR | ES | CZ
Messen

23. Jan - 26. Jan 2018
IPM in Essen
Halle 2 Stand 2-D31

PÖPPELMANN TV

  • Pöppelmann - Kunststoff. Machen wir.
  • Pöppelmann - Von der Entwicklung bis zur Serie

zum Pöppelmann Youtube Kanal >
Folge uns


12. Januar 2018

Pöppelmann TEKU® auf der IPM 2018.

Vom 23. bis 26. Januar 2018 präsentiert unser Spezialist für Produkte für den Erwerbsgartenbau auf der internationalen Messe in Essen zahlreiche Produktneuheiten und innovative Lösungen, z.B. zur digitalen Vereinfachung von Arbeitsprozessen.


Überzeugen Sie sich selbst von den innovativen Produkten und Lösungen von Pöppelmann TEKU® in Halle 2, Stand 2-D31. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wie in jedem Jahr gilt die IPM in Essen als der Treffpunkt für die internationale Gartenbaubranche: über 1.500 Aussteller aus rund 45 Nationen werden im Januar zur Weltleitmesse in der Ruhrmetropole erwartet. Die IPM bildet dabei die gesamte Wertschöpfungskette der Pflanzenproduktion in den Bereichen Pflanzen, Technik, Floristik und Ausstattung ab. Auch Pöppelmann TEKU® ist vertreten und wird den Fachbesuchern nicht nur zahlreiche Produktneuheiten aus Lohne präsentieren. „Wir möchten dem Messepublikum unsere innovativen Lösungen zur Vereinfachung von tagtäglichen Arbeitsprozessen vorstellen. Unser Messeteam freut sich bereits auf tolle Fachgespräche und den Austausch mit den Besuchern“, berichtet Arno Zerhusen, Verkaufsleiter bei Pöppelmann TEKU®.

Neues Format, perfekte Platzausnutzung: Das Marketingtray PT-2528-12/5.


Aufmerksamkeitsstark und platzsparend: Die neuen Marketingtrays PT-2528-12/5 für vier Töpfe in den Maßen 11 x 11 cm oder fünf VCG 12-Rundtöpfe, bzw. MCO-Orchideentöpfe mit einem Durchmesser von 12 cm.

Auch diesjährig gibt es die Ergebnisse der Entwicklungsarbeit von Pöppelmann TEKU® auf der IPM zu sehen. Wie beispielsweise die Erweiterung der beliebten PT-Serie um ein neues Format. Das Marketingtray PT 2528-12/5 hat die Abmessung von 25 x 28 cm und ist für vier Vierkanttöpfe in den Maßen 11 x 11 cm oder fünf VCG 12-Rundtöpfe, bzw. MCO Orchideentöpfe mit einem Durchmesser von 12 cm geeignet. Auch das neue Format überzeugt mit den Eigenschaften, die die gesamte PT-Serie von Pöppelmann TEKU® auszeichnen: Die Marketingtrays sind tief ausgeschnitten und verfügen dadurch über einen großflächigen Sichtbereich, der eine optimale Sicht auf bedruckte und farbige Töpfe erlaubt. Damit bleiben die Pflanztöpfe auch in den Verkaufsregalen echte Hingucker. Das Format der Trays ist perfekt auf die Wagen abgestimmt und nutzt die Fläche einer CC-Lage bei der Beladung optimal aus. Ein fester Halt der Töpfe in den Trays gewährleistet zudem einen sicheren Transport.

Auf dem Messestand von Pöppelmann TEKU® können sich die Fachbesucher ein eigenes Bild der gesamten Produktpalette für eine erfolgreiche Eigenvermarktung machen: Von Marketingtrays, hochwertig bedruckten Kulturtöpfen bis hin zur MDF Coverpot-Serie – allesamt Lösungen, die echte Wettbewerbsvorteile bieten.

Technologie-Partnerschaft mit Topfmaschinen-Produzent Mayer.

Eine weitere Neuheit, über die unser TEKU® Messeteam dem Messepublikum gern berichten wird, ist die Kooperation zwischen Pöppelmann TEKU® und Mayer Topfmaschinen aus Heidenheim. Zukünftig wird das umfangreiche Know-how im Bereich der Pflanztöpfe bzw. Topfmaschinen gebündelt. Sowohl Mayer als auch Pöppelmann TEKU® wollen gemeinsam echte Innovationen entwickeln, um damit die Arbeit der Gärtner zu erleichtern und Betriebsabläufe noch effizienter zu gestalten. Mit einem höheren Automatisierungsgrad soll zudem der zunehmende Arbeitskräftemangel der Branche kompensiert werden.

100% Bestandssicherheit. Mit RFID-Technologie.


100% Bestandssicherheit: Erfahren Sie auf der IPM mehr über den Einsatz von RFID-Technologie.

Ein weiteres Schwerpunktthema auf unserem Messestand wird der sinnvolle Einsatz der RFID-Technologie (eng. radio-frequency identification) sein, mit der Arbeitsprozesse vereinfacht werden können. Die Vorgehensweise ist dabei denkbar simpel: Das RFID-System besteht aus einem Funketikett, dem sogenannten Transponder, der an der Ware befestigt wird und einem leicht zu bedienbaren Lesegerät, zum Auslesen der individuellen Kennung. Nachdem das Etikett, das am Tray befestigt wird, mit dem Lesegerät gekoppelt wurde, kann die Warenerfassung bei einer Inventur oder Kommisionierung in Echtzeit durchgeführt werden. Die Erfassung im ERP-System ermöglicht zudem eine automatisierte Warenausgangskontrolle. Beim Beladen findet ein Abgleich mit der Packliste statt. Wenn Waren fehlen sollten, wird automatisch die Liefermenge angepasst. Im nächsten und letzten Schritt werden der Lieferschein und die Rechnung erstellt. Es entsteht keinerlei Aufwand bei der Warenerfassung, man erhält eine exakte Inventur in Echtzeit und immer korrekte Papiere. Kurzum: eine 100-prozentige Bestandssicherheit.

Wenn Sie neugierig geworden sind, dann überzeugen Sie sich doch einfach selbst von unseren Produktneuheiten, durchdachten Technologien und innovativen Ideen für eine gewinnberingende Eigenvermarktung oder auch für effektive und zeitsparende Arbeitsprozesse. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 2, Stand 2-D31.

Veröffentlicht in UNTERNEHMEN, TEKU®