Bildung

Themenfeld Bildung

Wir lernen fürs Leben.

Unser hoher Anspruch an die Qualität unserer Arbeit ist untrennbar mit dem hohen Stellenwert, den der Bereich der Bildung für uns hat, verbunden. Wir qualifizieren unsere Mitarbeitenden fortlaufend weiter für die immer rasanter voranschreitenden technologischen Entwicklungen der Branche – in Produktion und Verwaltung, in den kaufmännischen und technischen Abteilungen.

Wir decken unseren Fachkräftebedarf zum großen Teil durch die eigene Ausbildung ab. Die hohe Übernahmequote zeigt, welche fundamentale Bedeutung die Ausbildung über alle vier Divisionen hinweg im gesamten Unternehmen hat: Von den 62 Azubis des Abschluss-Jahrgangs 2018 haben wir 50 Absolventen und damit über 80 Prozent übernommen. Der Großteil der weiteren zwölf jungen Leute entschied sich für den Besuch weiterführender (Hoch-)Schulen.

2018 zählten wir insgesamt 161 Auszubildende. Etwa 70 Prozent von ihnen befanden sich in der technischen Ausbildung, etwa 15 Prozent in der kaufmännischen Ausbildung und 15 Prozent in einem dualen Studium. Wir wissen, dass die Zeit der Ausbildung einen wichtigen Lebensabschnitt eines jeden Menschen dauerhaft prägt. In unserer Ausbildung geht es uns nicht nur um die Vermittlung von Fachkompetenz, sondern auch um die Persönlichkeitsbildung der Heranwachsenden. Weitsicht ist gefragt: Schließlich bleiben viele derjenigen, die in jungen Jahren zu uns kommen, ihr gesamtes Berufsleben lang bei Pöppelmann.

Zu unserem ganzheitlichen Ausbildungskonzept gehört, dass wir zum Ausbildungsbeginn auch die Eltern unserer neuen jungen Mitarbeitenden dazu einladen, unser Unternehmen kennenzulernen. Dies stärkt aus unserer Erfahrung den Rückhalt in den Familien für die neuen Aufgaben der Jugendlichen und die Identifikation mit Pöppelmann. Unsere Wertschätzung für den Berufsnachwuchs findet zudem zum Abschluss ihrer Ausbildungszeit Ausdruck in einer Feierstunde für die Absolventen.

In der Einführungswoche Anfang August lernen die Auszubildenden alle drei Werke in Lohne sowie die vier Pöppelmann-Divisionen KAPSTO®, TEKU®, K-TECH® und FAMAC® kennen. Die Vielseitigkeit der Pöppelmann-Arbeitsfelder birgt auch später einen erheblichen Vorteil für alle Auszubildenden: Sie arbeiten in der Regel in allen vier Geschäftsbereichen und haben damit am Ende ihrer Ausbildung breit gefächerte Erfahrungen unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen in unterschiedlichen Teams sammeln können.

Zudem bieten wir den jungen Leuten die Möglichkeit, ihre Arbeitswelt in unserem Unternehmen selbst aktiv mitzugestalten – beispielsweise in unserer engagierten Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) sowie durch Projekte wie die Initiative Kunststoffmobil. Zum Gesamtpaket gehören zudem eine überdurchschnittliche Vergütung, ein digitales Beurteilungssystem, grundlegende fachliche Unterweisungen im Ausbildungszentrum (Lernwerkstatt) und ausbildungsbegleitender Unterricht.

Das Pöppelmann-Ausbilderteam bildet sich stetig fort: Im Jahr 2019 gaben wir den Auftakt für die Workshop-Reihe „Haltung zur Ausbildung“ zur Weiterqualifikation der gut 70 Ausbildungsbeauftragten. Hierfür kooperieren wir mit der Kolping-Akademie und der Industrie- und Handelskammer Oldenburg.

In der Abteilung Human Resources sind Yvonne Lamping als Leiterin der kaufmännischen Ausbildung und Reinhold Blömer als Leiter der technischen Ausbildung die festen Ansprechpartner für alle Fragen der jungen Leute.

Zudem bieten wir für Absolventen von technischen oder betriebswirtschaftlichen Studiengängen oder einer vergleichbaren Qualifikation als Basis für ihre weitere Karriere ein auf zwei Jahre angelegtes Traineeprogramm mit unterschiedlichen Schwerpunkten an. Jeder Trainee wird in den zwei Jahren in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt und von einem Mentor begleitet. Neben einem Entwicklungsprogramm ist auch übergreifende Projektarbeit ein Bestandteil des Trainee-Programmes. Ansprechpartnerin für die Trainees ist Katrin Husmann aus der Abteilung Human Resources.


Quelle: Statistik-Service Nordost der Bundesagentur für Arbeit (Stichtag 30. Juni 2018); Industrievereinigung Kunststoffverpackungen (Nachhaltigkeitsbericht 2018, Seite 58)

Unabhängig von der Ausbildung setzen wir auf die kontinuierliche Entwicklung unserer Mitarbeitenden. Dies ist für uns ein Erfolgsfaktor, um unsere Wettbewerbsfähigkeit auch in Zukunft sicherzustellen. Um ein Beispiel zu nennen: Die voranschreitende Digitalisierung hält für uns vielfältige Herausforderungen bereit. Welche Kompetenzen brauchen unsere Mitarbeitenden in zehn Jahren? Welche Rolle werden Maschinen und künstliche Intelligenz (KI) im betrieblichen Alltag spielen? Welche Voraussetzungen müssen wir als Unternehmen bereits heute schaffen, um diese Aufgaben erfolgreich zu meistern?

Bei der Entwicklung spielen sowohl fachliche, methodische, soziale und persönliche Kompetenzen eine Rolle. Dabei ist es uns als Unternehmen wichtig, dass Mitarbeitende stärkenorientiert eingesetzt werden.

Seit 2012 werden interne Angebote der Personalentwicklung in der Pöppelmann-Akademie Die Pöppelmann-Akademie umfasst Seminare für die Entwicklung von fachlichen, methodischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen. Diese Angebote werden bei Bedarf um individuelle externe Seminarangebote ergänzt. closePöppelmann-Akademie abgebildet. Bei allen Maßnahmen legen wir Wert darauf, dass diese bedarfsorientiert sind und unsere betrieblichen Anforderungen erfüllen. Gegebenenfalls werden diese um individuelle externe Maßnahmen ergänzt. Jeder Pöppelmann-Mitarbeitende kann sich in Abstimmung mit seiner Führungskraft zu Angeboten anmelden, die ihn dabei unterstützen, seine Entwicklungsziele zu erreichen.

Zudem hat jeder Mitarbeitende die Möglichkeit, sich mit Unterstützung des Unternehmens berufsbegleitend weiterzubilden, im gewerblich-technischen Bereich beispielsweise mit einer Meisterausbildung. Bei erfolgreichem Abschluss übernimmt Pöppelmann 50 % der Kosten bis zu einem Maximalwert von 5.000 Euro. Mit den berufsbegleitenden Weiterbildungen hat der Mitarbeitende die Möglichkeit, sich intern auf verantwortungsvollere Positionen zu bewerben. Auch dies ist ein Zeichen dafür, dass wir bei Pöppelmann interne Personalentwicklung großschreiben und uns eine langfristige Bindung der Mitarbeitenden sehr wichtig ist.

2018 haben sich insgesamt 2073 Mitarbeitende in insgesamt 7.887 Personalentwicklungsmaßnahmen weiterqualifiziert.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Wir liefern Produkte mit Mehrwerten.

Unsere Produkte und Dienstleistungen sind gekennzeichnet von höchster Qualität. Diesen Anspruch haben wir in unseren Unternehmensleitlinien PPx an zentraler Stelle festgeschrieben. Die Erwartungen der Kunden sind unser Qualitätsmaßstab.

Weiterlesen

Ein Tag im Museum: Lasst uns über Kunststoff sprechen.

Mit dem 1. Pöppelmann-Forschersonntag Familien-Veranstaltung des Unternehmens in Kooperation mit dem Industriemuseum Lohne am 18. November 2018 im Industriemuseum Lohne. close1. Pöppelmann-Forschersonntag im Industriemuseum Lohne gibt das Unternehmen im November 2018 Einblick in die Technologie der Kunststoffverarbeitung – und stellt sich drängenden Fragen.

Weiterlesen

Compliance Management bei Pöppelmann

Im Einklang mit dem Gesetz zu handeln ist für uns selbstverständlich. Dies hat jeder von uns in allen Aufgaben unabdingbar zu beachten – von unseren Azubis bis zur Geschäftsführung.

Weiterlesen