Pöppelmann KAPSTO®:

Empfindliche Bauteile optimal verpackt – mit Schutzkappen und -stopfen bis zum Komplettschutz im Tray

Lohne, im Januar 2021. – Pöppelmann KAPSTO® hat sein umfangreiches Angebot an innovativen und wirtschaftlichen Schutzlösungen erweitert: Mit dem bereits divisionsübergreifend eingesetzten Thermoform-Verfahren lassen sich nun nicht nur Schutzkappen und -stopfen der Normreihen GPN 400, 401, 480 und 481 für runde Bauteilöffnungen herstellen, sondern auch Thermoform-Trays als Schutz- und Trägersystem für das gesamte Bauteil. So erhalten Anwender effiziente Verpackungskonzepte als Komplettlösung – für ein optimales Handling und bestmöglichen Schutz sensibler Bauteile während des Transports, der Lagerung und in der Produktion.

Neue Thermoform-Trays zum Schutz sensibler Bauteile

Pöppelmann KAPSTO® stellt die Thermoform-Trays zur Mehrweg- oder Einweg-Nutzung innerhalb kürzester Zeit her. Die Werkstückträger mit einer maximalen Folienstärke von bis zu 1,8 mm sind bis zu einer Größe von 585 x 385 mm realisierbar und damit passend für alle Kartons oder standardisierte Transportbehälter (KLT) mit maximalen Außenabmessungen von 600 x 400 mm. Dank der In-House Folienproduktion, optional mit ESD-Schutz für empfindliche Elektronikbauteile, ist eine große Material- und Farbvielfalt möglich. So können die Trays in den Materialien PS und PET je nach Kundenanforderung entweder aus recycelter oder neuer Folie gefertigt werden. Die Farbvarianten umfassen ein breites Spektrum – von klassischen Farben wie Schwarz oder Transparent über Signalgelb und Recycling Blau bis hin zu speziellen Wunschfarben der Kunden. Für vollautomatische Abrufaufträge bietet Pöppelmann KAPSTO® einen EDI-Datenaustausch an. In einigen Anwendungsfällen können die Trays auch in Kombination mit Schutzelementen aus dem Normprogramm eingesetzt werden.

Viele Vorteile – auf einen Blick

Pöppelmann KAPSTO® vereint alle Prozessschritte unter einem Dach – von der Idee bis zur Serie. Um die Entwicklungsphase so effizient wie möglich zu gestalten, setzt der Spezialist für Schutzlösungen auf Rapid Prototyping: Auf hauseigenen Druckern zur Mustererstellung werden in nur kurzer Zeit geprintete Trays gefertigt. Pöppelmann KAPSTO® hat sich mit der unternehmensweiten Initiative PÖPPELMANN blue® der Ressourcenschonung verschrieben. Das beinhaltet unter anderem die konsequente Nutzung recycelter Rohstoffe und ein optionales In-House-Recycling kundenseitig zurückgeführter Trays und Schutzkappen. Alle Fertigungsverfahren und Prozessschritte sind geprüft und zertifiziert, u. a. nach DIN ISO 9001:2015. Darüber hinaus hat sich der Lohner Kunststoffspezialist auf die Realisierung anspruchsvollster Kundenanforderungen und Anwendungen bei Erfüllung höchster Qualitätsmaßstäbe spezialisiert.

Der Pöppelmann KAPSTO® Komplettschutz – sicher und effizient

Pöppelmann KAPSTO® liefert alle Lösungen rund um den sicheren Produktschutz aus einer Hand und steht seinen Kunden als Entwicklungspartner unterstützend zur Seite – zielgerichtet und sicher. Die Projektteams mit 40-jähriger Erfahrung im Thermoform-Verfahren engagieren sich dafür, jedes Produkt bestmöglich zu schützen – vom optimalen Materialeinsatz bis hin zur perfekten Volumenausnutzung der Bauteile im Tray – immer in gewohnt höchster KAPSTO® Qualität.

Pressestelle

Köhler + Partner GmbH
Brauerstraße 42
21244 Buchholz i.d.N., Germany
Telefon: +49 4181 92892-0
Telefax: +49 4181 92892-55
info@koehler-partner.de
www.koehler-partner.de

Ansprechpartnerin
Isabel Grützmacher 
Public Relations