NEUWERKZEUGE

Erfolg mit System: individuell gefertigte Neuwerkzeuge.

Team MessenAbwechslungsreiche Aufgaben: Unser erfahrenes Entwicklungsteam bei der Konstruktion.

Seit über 50 Jahren fertigen wir für unsere Kunden hoch spezialisierte Neuwerkzeuge. Dazu gehören sowohl Spritzgießwerkzeuge, als auch Thermoformwerkzeuge. Die Bandbreite bei den Spritzgießformen reicht von standardisierten Kontureinsätzen bis hin zu Etagenwerkzeugen. Zu den Thermoformwerkzeugen zählen neben den Palettenwerkzeugen auch Inline-Werkzeuge wie z.B. Pflanztöpfe und Pflanzcontainer. Dabei stellt jedes Neuwerkzeug für uns eine neue Herausforderung dar.


Schritt für Schritt ans Ziel: die Prozesskette.

Alle unsere Werkzeuge werden entlang einer innovativen Prozesskette erstellt – mit erprobten Abläufen. Hierbei werden die Teilprozesse jeweils in Form von „Meilensteinen“ kontrolliert. Durch diese transparente Vorgehensweise können wir unseren Kunden qualitativ hochwertige Produkte bei einer maximalen Liefertreue bieten. Verfolgen Sie die Schritte im Einzelnen:

1. Auftragsklärung

  • Anfrage Neuwerkzeug

    Im Rahmen Ihrer Anfrage klären wir die Ziele und Anforderungen – inkl. des zeitlichen Ablaufs.

  • Angebots­erstellung

    Auf Basis Ihrer Anfrage erstellen wir ein individuelles Angebot für Sie. Dieses ist selbstverständlich völlig unverbindlich.

  • Auftragseingang und Kapazitäten­reservierung

    Sobald Sie sich entscheiden, uns einen Auftrag zu erteilen, legen wir gemeinsam mit Ihnen alle Ziele in einem Lastenheft fest. Auch der zeitliche Rahmen wird nun im Detail geplant.

  • Abschluss und Grobplanung

    Mit der Freigabe des Lastenhefts ist der erste „Meilenstein“ erreicht. Alle vorherigen Schritte werden noch einmal überprüft. Damit ist die Grundlage für den Projekterfolg gelegt.

2. Entwicklung

  • Werkzeugkonstruktion

    Nach der Auftrags-Freigabe erfolgt die Entwicklung und Konstruktion des Werkzeuges. Auch dies geschieht in engem Kontakt mit dem Auftraggeber. Die anschließende Freigabe der Konstruktionsdaten stellt bereits den zweiten „Meilenstein“ dar.

3. Werkzeug-Herstellung

  • Fein- und Werkstatt­planung

    Die Herstellung des Werkzeuges beginnt mit der Detailplanung. Unsere Konstrukteure nutzen dafür das CAD-System Ciamtron – und ihre jahrelange Erfahrung.

  • Programmierung

    Sämtliche Daten aus der Konstruktion werden in diesem Schritt von unserem Team für die mechanische Fertigung aufbereitet.

  • Vorbearbeitung

    Zwischen der Vor- und Fertigbearbeitung durchlaufen die Bauteile ein Quality-Gate: Die Maßhaltigkeit der Bauteile wird hier anhand von Checklisten genau geprüft. Der dritte „Meilenstein“ ist damit erreicht.

  • Fertigbearbeitung

    Für perfekte Formen bis ins kleinste Detail: Die hohe Präzision für die besonderen Ansprüche unserer Kunden erlangen die Werkzeuge in der Fertigbearbeitung.

  • Montage

    Nach einer Stahlmaßkontrolle erfolgt die Montage der Bauteile – und die anschließende Freigabe des Werkzeuges für die Produktion. Der Projekterfolg wird noch einmal kontrolliert und dokumentiert, der letzte „Meilenstein“ ist erreicht.

SPRITZGIESSWERKZEUG

Für jedes Werkzeug das passende Verfahren.

Neuwerkzeuge K Tech Werkzeug DraegerhelmHöchstleistung für einen Kunden des Kompetenzbereichs Pöppelmann K-TECH®: ein Spritzgießwerkzeug mit sieben hydraulisch und drei mechanisch betätigten Schiebern.

Unsere Vielseitigkeit stellen wir mit anspruchsvollen Spritzgießwerkzeugen bereits seit vielen Jahrzehnten unter Beweis: Für alle vier Geschäftsbereiche unseres Unternehmens werden diese durch das Pöppelmann WTZ konstruiert und hergestellt. Neben Normal-, Backen- und Ausschraubwerkzeugen produzieren wir auch Etagen- und Mehrkomponentenwerkzeuge. Selbstverständlich sind alle Werkzeuge mit einem Heißkanal ausgestattet. Durch unsere Erfahrung können wir Ihnen bei jedem einzelnen Auftrag höchste Qualität garantieren.


Drei Verfahren – ein Ziel: perfekte Werkzeuge.

Etagenwerkzeuge

 

1. Die Etagentechnik.

Wir fertigen Etagenwerkzeuge mit bis zu 48+48 Kavitäten und bis zu 8 t Gesamtgewicht. Die Etagentechnik setzen wir insbesondere im Bereich der Dünnwandartikel mit extrem kurzen Produktionszyklen ein. Durch eine zweite Trennebene wird die Produktivität bei gleichem Maschineneinsatz nahezu verdoppelt. Die Abstimmung des Heißkanalsystems erfolgt zusammen mit unseren Entwicklungspartnern.

Spritzguss2

 

2. Die Stammformen.

Mit unseren Stammform-Konzepten bieten wir allen Kunden die Möglichkeit, verschiedene Artikel mit einem einzigen Werkzeug herzustellen. Die Idee: Für möglichst viele ähnliche Produkte wird eine gemeinsame Stammform erstellt, um so die Produktivität zu steigern. Für die verschiedenen Artikel müssen dann nur konturgebende Bauteile individuell gefertigt werden. Übrigens: Inzwischen produzieren wir sogar Stammformen für Mehrkomponenten-Artikel!

Reinraum

 

3. Die Reinraumproduktion.

Die Werkzeuge für die Reinraumproduktion werden in einem eigenen, abgesonderten Bereich des Pöppelmann WTZ hergestellt. Hier können wir die besonderen Anforderungen unserer Kunden aus den Bereichen Medizin, Pharmazie sowie aus der Lebensmittelindustrie erfüllen.

Thermoformwerkzeuge

Innovative Werkzeugtechnik – für vollautomatisierte Prozesse.

Pöppelmann WTZ ist auch für die Verpackungsindustrie seit vielen Jahren ein besonders kompetenter und zuverlässiger Partner. Für die Herstellung von Dünnwandartikeln fertigen wir perfekt passende Thermoformwerkzeuge. Unser Fokus liegt hierbei auf der Produktion von Bechern für die Lebensmittelindustrie sowie auf Pflanztöpfen und Pflanzenpaletten für den Gartenbau.

Thermoformen Lochstanzverfahren 0570Eine von vielen innovativen Lösungen: unser patentiertes Lochstanzverfahren.

Wirtschaftliche Lösung: die Integration in den Prozess.

Unsere Werkzeuge lassen sich komplett in den vollautomatisierten Prozess des Thermoformens integrieren – selbstverständlich auch bei den neuesten Maschinengenerationen. Dabei beherrschen wir neben dem Bau von Tray-Werkzeugen, bei denen eine präzise Zentrierung in der separaten Stanze mit Taktzahlen von bis zu 32 Takten je Minute erforderlich ist, auch die Fertigung von Inline-Werkzeugen. Bei diesen erfolgt der Schnitt unmittelbar nach der Formgebung des Artikels in der gleichen Station. So erreichen wir mit unseren Werkzeugen engste Schnittspalttoleranzen am Artikel. – Der Vorteil für unsere Kunden durch diese Arbeitsweise liegt auf der Hand: eine höhere Wirtschaftlichkeit.

Noch mehr Bestleistungen für Sie.

Neugierig geworden? – Wir freuen uns auf Ihre Fragen: unter 04442 982-5620 oder wtz@poeppelmann.com 
gerne auch direkt über unser Kontaktformular.