Post-Consumer-Rezyklat in Serie.

Ein Praxisbeispiel:

Reagiergefäße aus PCR-Material für Qiagen GmbH & Co. KG.

 

 

RECYCLE

Mehr Nachhaltigkeit bei Laboranalysen mit Reagiergefäßen aus 100 Prozent Post-Consumer-Rezyklat:

Gemeinsam mit unserem langjährigen Kunden QIAGEN haben wir diese Artikel in die Serie gebracht.

Wissenschaftliche Labore verursachen große Mengen an Kunststoffabfällen aus Einwegprodukten. Doch auch in diesem hochsensiblen Bereich, wo es auf Sterilität und Hygiene ankommt, ist mehr Nachhaltigkeit möglich.

 

Die QIAGEN N.V. belegt dies durch ihre umweltfreundlichen QIAwave Extraktionskits, die bis zu 63 Prozent weniger Kunststoff enthalten. Dazu tragen unter anderem Reagiergefäße aus Post-Consumer-Rezyklaten (PCR) bei. Diese wurden im Rahmen der Initiative PÖPPELMANN blue® entwickelt, mit der wir uns für mehr Umwelt- und Klimaschutz engagieren.

 

Inzwischen werden die ressourcenschonenden Reagiergefäße für Analyse- und Probentechnologien in großen Mengen hergestellt.

 Organische, mineralische und organisch-mineralische Gartendünger
QIAwave Extraktionskits (Bild: Qiagen)

Unser Kollege beschreibt die besonderen Herausforderungen

in der Projektierung dieser Artikel wie folgt:

"In diesem Produktbereich die Dokumentationspflicht noch einmal strenger als in anderen Segmenten. Die Nutzung von Rezyklaten ist nur in bestimmten Fällen möglich. Ist dies der Fall, können sich Kunden voll und ganz auf zuverlässige Prozesse, z.B. rund um Materialspezifikationen und Qualifizierungspläne verlassen. Wir verfügen über eigene Spezifikationen für PCR-Materialien, gesonderte Wareneingangsprüfungen für diese Materialchargen sowie Standard-Qualifizierungspläne für die Requalifizierung von vorhandenem Equipment."

 

"Damit haben die Leistungen des Pöppelmann Labors noch einmal einen besonderen Stellenwert erhalten. Es überprüft das Eigenschaftsprofil der Rezyklate im Vergleich zu Virgin Material, damit die daraus gefertigten Produkte vollumfänglich die hohen Anforderungen der Kunden erfüllen. Das ist mit einem höheren Aufwand in der Wareneingangsprüfung verbunden, der Kunden Sicherheit bietet und sich am Ende auszahlt: In den Fällen, in denen bei Pöppelmann Neuware durch Rezyklat ersetzt wurde, haben die Produkte das gewohnt hohe Qualitätsniveau erreicht."

Key Account Manager

Sebastian Hannöver

Nachhaltige Extraktionskits: Reagiergefäße aus Post-Consumer-Rezyklat.

  • FAMAC® Reagiergefäß
  • Reagiergefäß

Die Reagiergefäße aus PCR-Material sind ein wesentlicher Bestandteil der neuen QIAwave Extraktionskits, den ersten Probenvorbereitungskits der Branche, die mit dem ACT-Label von My Green Lab zertifiziert sind.

 

My Green Lab ist eine gemeinnützige Organisation, die sich der Förderung von Nachhaltigkeit in der wissenschaftlichen Forschung verschrieben hat. Bei der Vergabe des ACT-Labels (Accountability, Consistency & Transparency) steht, wurden folgende Kriterien berücksichtigt:

 

  • die Reduzierung der produktionsbedingten Umweltauswirkungen,
  • ein verantwortungsvoller Umgang mit Chemikalien, Produkt- und
  • Verpackungsinhalte sowie die Entsorgung der Verpackungen

 

Darüber hinaus würdigt das Label, dass die drei QIAwave-Produkte im Vergleich zu den Standard-Kits von QIAGEN einen um 35 Prozent geringeren Umweltbelastungsfaktor aufweisen.

 

Das macht unter dem Strich einen großen Unterschied, wie Inga Irle von QIAGEN vorrechnet: „Ein typischer Kunde verwendet durchschnittlich fünf unserer Standard-Kits pro Jahr. Die neue ressourcenschonende Version spart neben 0,7 kg Karton ganze 4,6 kg Kunststoff ein."

 

Seit Januar 2022 sind die neuen umweltfreundlicheren QIAwave Extraktionskits von QIAGEN auf dem Markt - und belegen eindrucksvoll, wie auch im streng regulierten Laborbereich mehr Nachhaltigkeit möglich ist, wie Sebastian Hannöver von Pöppelmann FAMAC® unterstreicht: „Die Reagiergefäße aus PCR reduzieren die CO2-Emissionen gegenüber Neuware um enorme 62 Prozent. So können wir bei der zu erwarteten millionenfachen Anwendung dieser Produkte einen messbaren Beitrag zu mehr Umwelt- und Klimaschutz leisten."

Vielen Dank für das Lob.

"Pöppelmann FAMAC® hat sich nicht nur als kompetenter Partner in der Pharma-Medical-Branche einen guten Namen gemacht. Mit der Initiative PÖPPELMANN blue® gibt der Kunststoffspezialist ein klares Bekenntnis zu mehr Umwelt- und Klimaschutz ab. Gemeinsam konnten wir zeigen, wie das auch im Laborbereich mit seinen strengen Hygienevorgaben sinnvoll und möglich ist."

 

Inga Irle, Senior Global Marketing and Product Manager Sample Technologies bei QIAGEN:

RESSOURCENSCHONUNG

Geschlossener Materialkreislauf mit PÖPPELMANN blue®.

Video on YouTube

Als kunststoffverarbeitendes Unternehmen sehen wir uns in der Pflicht, unsere Produkte und Prozesse so umweltbewusst wie möglich zu gestalten. Denn Kunststoff ist ein enorm wert­voller Rohstoff. Trotzdem wird in Deutschland aktuell nur etwa die Hälfte des Kunststoffs aus dem Verpackungs­müll wieder­verwendet. Diese Quote wollen wir er­höhen – ­gemeinsam mit Lebens­mittelherstellern und Handelspartnern, Forschungs­einrichtungen und Recyclingexperten. Mit ­unserer Initiative PÖPPELMANN blue® streben wir einen ­geschlossenen Material­­kreislauf an, bei dem der verwendete Kunststoff aus ein und derselben Wertschöpfungsstufe stammt.

Mehr über die Initiative

So leben wir Verantwortung in der Unternehmensgruppe Pöppelmann:

Nachhaltiges Wirtschaften ist seit Jahrzehnten Grundlage unseres Erfolgs. In unseren Entscheidungen stellen wir den langfristigen Mehrwert unseres Handelns in den Mittelpunkt. Diese Haltung sehen wir am besten beschrieben mit dem Begriff „Verantwortung“. Die übernehmen wir in unserer Arbeit ganz konkret jeden Tag aufs Neue – für unsere Mitarbeitenden und die Qualität unserer Produkte, für die natürlichen Ressourcen unserer Erde und die Region, in der wir zu Hause sind.

Teaser Sichere Beschäftigung
NACHHALTIGKEITSBERICHT 2019


Wir machen das. Besser.
In gemeinsamer Verantwortung für morgen.

 

Die übernehmen wir in unserer Arbeit ganz konkret jeden Tag aufs Neue – für unsere Mitarbeitenden und die Qualität unserer Produkte, für die natürlichen Ressourcen unserer Erde und die Region, in der wir zu Hause sind.

In diesem Bericht legen wir dar, wie wir diese Verantwortung in unserem Unternehmen leben – und welche Ziele wir erreichen wollen und müssen.

Zertifikate
CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY


Ökologisch denken.
Wirtschaftlich handeln.

 

 

Natürlich übernimmt Pöppelmann Verantwortung: Seit über 30 Jahren bringen wir ökologisches Denken und wirtschaftliches Handeln in Einklang – von der bewussten Entwicklung bis hin zur umweltgerechten Produktion.

Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 14001:2015 und EMAS. Ein ganzheitliches System für Corporate Social Responsibility, Compliance und Risikomanagement befindet sich zur Zeit im Aufbau. Und wir nehmen freiwillig teil am europäischen Gemeinschaftssystem für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung.

zertifikate
UMWELTMANAGEMENT

 

Ökologisch denken.

 

 

 

Unser Erfolg ist eng verknüpft mit dem Wohlergehen der Mitarbeiter, Geschäftspartner und der Umwelt. Verantwortungsvoller Umgang mit Rohstoffen und Energie kennzeichnen unsere Philosophie.

Seit 1996 kommunizieren wir im Rahmen von EMAS offen über unsere Aktivitäten im Umweltschutz.In unserer konsolidierten Umwelterklärung berichten wir über unsere Umweltleistung an den Standorten in Lohne und Holdorf. Sie richtet sich an Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten und Öffentlichkeit, die an den Umweltaktivitäten unseres Unternehmens interessiert sind.

KONTAKT

Sie haben Fragen? Das FAMAC® Team beantwortet sie gerne.

Vor Ort

Unsere Vertriebsmitarbeiter kommen einfach zu Ihnen. Jetzt Termin vereinbaren.

+49 4442 982-3900

Montag bis Donnerstag:  8:00 –17:00 Uhr
Freitag:  8:00 – 15:30 Uhr

Per E-Mail

Rund um die Uhr. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.

Besser informiert. Mit dem Pöppelmann Newsletter.

Pöppelmann FAMAC®