Kompetenzen

Rapid Prototyping – schneller zur Serienreife.

Mit Rapid Prototyping stehen bei Pöppelmann FAMAC® bereits in frühen Entwicklungsphasen individuelle Erprobungsmuster in unterschiedlichen Materialien zur Verfügung. So werden Ideen und Entwicklungen schnell und günstig (be-)greifbar.

Von der Idee zum Modell.

Seit vielen Jahren arbeiten wir in unserem Unternehmen mit Rapid Protoyping: Stereolithografie (SLS), Selektives Laser-Sintern (SLA), 3D-Printing. Wenn wir eine Anfrage für ein Produkt bekommen, dann entwickeln wir daraus nicht nur eine Zeichnung. Sondern wir produzieren innerhalb von Stunden ein Teil, das der Kunde anfassen, prüfen, begreifen kann.

Wir stellen es auf unseren 3D-Druckern her. Diese Drucker können sogar unterschiedliche Materialien herstellen, harte und weiche. Sie schaffen Prototypen, die dem endgültigen Teil sehr nahe kommen. So nahe, dass der Kunde seine Funktionen unter realistischen Bedingungen testen kann. Dass er sofort erkennt, ob das Teil funktioniert, ob es seinen Erwartungen entspricht oder welche Fehler ausgemerzt werden müssen – und wie das gehen soll. Wir zeigen durch das Rapid Prototyping, wie eine Theorie in kürzester Zeit in die Praxis umgesetzt werden kann.

3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Schutzkappe mit Originalitätsverschluss (rechts).

3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Schutzkappe mit Originalitätsverschluss (rechts).

Pöppelmann Entwicklung „Göffel“.

Pöppelmann Entwicklung „Göffel“.

Mit Rapid Prototyping (SLS/SLA/3-D-Printing) stehen Design- und Funktionsmuster schon in den frühen Entwicklungsphasen zur Verfügung.

Mit Rapid Prototyping (SLS/SLA/3-D-Printing) stehen Design- und Funktionsmuster schon in den frühen Entwicklungsphasen zur Verfügung.

3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Rechteckschale mit Originalitätsverschluss (rechts).

3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Rechteckschale mit Originalitätsverschluss (rechts).

3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Verpackung mit vorkonfektioniertem Bodenfach, Scharnierdeckel mit Originalitätsverschluss (rechts).

3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Verpackung mit vorkonfektioniertem Bodenfach, Scharnierdeckel mit Originalitätsverschluss (rechts).

3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Süßstoffspender mit Originalitätsverschluss (rechts).

3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Süßstoffspender mit Originalitätsverschluss (rechts).

3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Schutzkappe mit Originalitätsverschluss (rechts).
Pöppelmann Entwicklung „Göffel“.
Mit Rapid Prototyping (SLS/SLA/3-D-Printing) stehen Design- und Funktionsmuster schon in den frühen Entwicklungsphasen zur Verfügung.
3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Rechteckschale mit Originalitätsverschluss (rechts).
3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Verpackung mit vorkonfektioniertem Bodenfach, Scharnierdeckel mit Originalitätsverschluss (rechts).
3D-Muster durch Rapid Prototyping (links). Süßstoffspender mit Originalitätsverschluss (rechts).

Die Vorteile des Rapid Prototyping auf einen Blick:

  • Effektiv. Von der Idee zum Modell.
  • Vielfältig. Design-, Funktions- und Verbaumuster in unterschiedlichen Materialien.
  • Flexibel. 1K- und 2K-Anwendungen.
  • Individuell. Transparente oder farbige Realisierung.
  • Wirtschaftlich. Modelle ohne Sonderwerkzeuge.
  • Schnell. Zeit- und Kostenvorteile, kürzere Entwicklungszeiten.
  • Noch effizienter. Muster aus echtem Material mittels Rapid Tooling.

Schneller und günstiger ans Ziel.

Schnell produzierte Prototypen überzeugen unsere Kunden davon, dass wir ihre Aufträge nicht nur ernst nehmen, sondern auch wirklich verstehen. Sie geben ihrer Idee im Nu eine Form. Sie zeigen ihnen, ob die Investition, die sie planen, gerechtfertigt ist. Sie machen komplexe technische Zusammenhänge auch für die Kunden-Mitarbeiter verständlich, die keine Kunststoff-Experten sind. Und sie geben den Kunden die Möglichkeit, mit dem Prototypen wiederum zu ihren Kunden zu gehen und mit ihnen weiterzuarbeiten. So führen sie dazu, dass ihr Produkt schneller zur Marktreife gelangt.

 

Noch kürzere Entwicklungszeiten und weniger Kosten.

Eine weitere Entwicklung auf dem Gebiet der generativen Fertigung ist das Rapid Tooling: belastbare Muster aus echtem Serienmaterial. Unsere Idee dabei ist es, nicht das Bauteil selbst, sondern das Werkzeug dafür zu drucken. Das geprintete Werkzeug kann dann in eine vorhandene Werkzeug-Stammform eingesetzt und mit Spritzgussmaterial gefüllt werden. So entsteht in extrem kurzer Zeit ein voll funktionsfähiges Bauteil.

Prototyping1
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

100 % Qualität, ein Effekt: Langfristige Zusammenarbeit. Eine systematische Herangehensweise gehört bei FAMAC® zum Standard für jede Entwicklung. mehr

Von der Entwicklung bis zur Serie arbeitet Pöppelmann mit einem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem. mehr

Unsere Entwicklungskompetenz gilt neuen Technologien, Produkten und Märkten. Qualität, handwerkliche Präzision und High-Tech-Produktion begründen unsere Technologieführerschaft. mehr

Unsere Entwicklungskompetenz gilt neuen Technologien, Produkten und Märkten. mehr

Ob es um die Herstellung von Neuwerkzeugen geht, um Reparaturen, um Wartungsarbeiten oder um einzelne Dienstleistungen: Ihr Team vom Pöppelmann WTZ ist in jedem Fall Ihr kompetenter Partner. mehr

Kontakt

Sie haben Fragen? Das FAMAC® Team beantwortet sie gerne.

Vor Ort

Unsere Vertriebsmitarbeiter kommen einfach zu Ihnen. Jetzt Termin vereinbaren.

+49 4442 982-3900

Montag bis Donnerstag:  8:00 –17:00 Uhr
Freitag:  8:00 – 15:30 Uhr

Per E-Mail

Rund um die Uhr. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.

Besser informiert. Mit dem FAMAC® Newsletter.